Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Kampfhunde beißen Hund tot und verletzen eigenes Herrchen

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens der Polizei blinkt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa)

Rottweil (dpa/lsw) - Zwei Kampfhunde haben in Rottweil einen anderen Hund mehrmals in den Hals gebissen und tödlich verletzt. Der 82 Jahre alte Halter der American Staffordshire Terrier verlor laut Polizei am Mittwochnachmittag offenbar die Kontrolle über die Tiere, die auch ihn verletzten. Die Terrier-Art wird laut Kampfhundeverordnung als besonders gefährlich und aggressiv eingestuft. "Grundsätzlich gilt für sie eine Leinen- und Maulkorbpflicht", sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Ob die Tiere davon befreit waren, werde noch ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-595698/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.