Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Karnevalsgesellschaft sagt alle Großveranstaltungen ab

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Stuttgart (dpa/lsw) - Ausgerechnet im Jahr des 125-jährigen Bestehens: Die Stuttgarter Karnevalsgesellschaft "Möbelwagen" hat alle geplanten Großveranstaltungen wegen der hohen Auflagen abgesagt - darunter auch den traditionellen Umzug durch die Stuttgarter Innenstadt am Faschingsdienstag. Die Entscheidung sei am Mittwoch bei der Sitzung des Präsidiums gefallen, sagte Präsident Thomas Klingenberg am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatte "Bild" darüber berichtet. Komplett ausfallen soll der Karneval aber nicht.

"Wirtschaftlich wäre der Umzug mit den Corona-Regeln nicht durchführbar gewesen", erläuterte Klingenberg. Um die Auflagen zu kontrollieren, wären nach seinen Worten unter anderem sehr viele zusätzliche Ordner notwendig gewesen. "Es sind einfach zu viele Widrigkeiten, das ist finanziell nicht darstellbar." Die Entscheidung habe man sich nicht leicht gemacht, schließlich sei der Verein vor 125 Jahren aus einem Straßenumzug heraus ins Leben gerufen worden.

Auch die Jubiläumsshow am Karnevalssamstag (26. Februar) sowie das Guggenmonster-Konzert am Rosenmontag (28. Februar) wurden aus gleichen Gründen abgesagt.

Zu den Plänen für den Karneval 2022 sagte Klingenberg weiter: "Wir müssen in diesem Jahr umdenken und wollen zu unseren Wurzeln zurückkehren." In Planung seien ein paar Kleinveranstaltungen für 50 bis maximal 100 Menschen. "So wie in unserer Anfangszeit." Damit wolle man die Tradition auch in der schwierigen Zeit aufrecht erhalten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen