Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Katastrophenschutzübung im Bodenseekreis

Einsatzkräfte und Fahrzeuge sind bei der Katastrophenschutzübung im Einsatz.

(Foto: Olver Hanser/dpa)

Langenargen (dpa/lsw) - Hunderte Einsatzkräfte haben am Samstag im Bodenseekreis Katastrophenfälle geübt. An den Ortsausgängen von Langenargen und Frickingen waren rund 450 Kräfte von Polizei, Technischem Hilfswerk, Wasserrettung und Rotem Kreuz gefordert. Bei den beiden Übungen kamen zudem rund 100 Fahrzeuge zum Einsatz. In Langenargen wurde ein Verkehrsunfall mit Gefahrgut und mehreren Verletzten simuliert. In Frickingen wurde ein Verkehrsunfall mit einem Reisebus und ein Massenanfall von Verletzten simuliert.

Für den Fall, dass während der Übungen wirklich ein Unfall passieren sollte, war eine Bereitschaft der Rettungskräfte eingerichtet worden. Die Bereiche des Übungsgeländes in den beiden Orten waren den Tag über weiträumig abgesperrt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen