Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Land stellt aktuelle Flüchtlingszahlen vor

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine kommen in Baden-Württemberg an. Doch wie hoch sind die Zahlen konkret? Und wie steht es um die Auslastung im Südwesten?

Stuttgart (dpa/lsw) - Mehrere Zehntausend Menschen sind seit Beginn des Krieges in der Ukraine nach Baden-Württemberg geflüchtet. Am Dienstag (12.00 Uhr) wollen Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Migrationsministerin Marion Gentges (CDU) über die aktuellen Zahlen und Auslastungen informieren.

Mit Stand vom vergangenen Freitag wurden seit Beginn des Krieges etwa 80.000 Flüchtlinge erfasst, wie ein Sprecher des Migrationsministeriums am Montag sagte. Etwa 50 Prozent der Flüchtlinge seien Frauen, 40 Prozent Minderjährige. Das gehe aus den Rückmeldungen der Kommunen in Baden-Württemberg hervor, sagte der Sprecher.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen