Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Mehrere Verletzte nach Auseinandersetzung

Ein Dachschild mit der Aufschrift

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Rastatt (dpa/lsw) - Mehrere Verletzte und Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sind die Bilanz eines Streits in einer Rastatter Wohnung. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag hatte aus bislang unbekannten Gründen einer von vier Besuchern Pfefferspray eingesetzt. Zudem seien aus der Gruppe mehrere Schüsse aus einer mit Gaspatronen geladenen Waffe abgefeuert worden.

Infolge der Attacken sei insbesondere ein 48-jähriger Mann verletzt worden. Wegen des stark reizenden Gases trugen auch sieben weitere im Haus befindliche Personen leichte Blessuren davon. Sie wurden vorsorglich vom Rettungsdienst versorgt.

Die Angreifer flüchteten und wurden kurz darauf vorläufig festgenommen. Im Zuge der Auseinandersetzung vom späten Freitagabend leitete die Polizei gegen drei Männer im Alter zwischen 19 und 26 Jahren Ermittlungsverfahren ein.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen