Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Mord im Kreis Karlsruhe: Zweiter Verdächtiger festgenommen

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/ZB/dpa/Archivbild

(Foto: Jens Wolf/ZB/dpa/Archivbild)

Karlsbad (dpa/lsw) - Im Fall eines mit einem Messer getöteten Mannes in Karlsbad (Kreis Karlsruhe) hat das Karlsruher Amtsgericht gegen einen zweiten Verdächtigen einen Haftbefehl erlassen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei wurde der 18-Jährige am Montag von Fahndungskräften der Kriminalpolizei festgenommen. Am Dienstag soll er erneut dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.

Bereits kurz nach der Tat hatte die Polizei drei Verdächtige festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Ein 18-Jähriger kam in Untersuchungshaft, während ein 20-Jähriger und der nun erneut verhaftete 18-Jährige zunächst wieder freigekommen waren. Gegen letzteren erhärtete sich nach weiteren Ermittlungen jedoch der Tatverdacht, weshalb er nun erneut verhaftet wurde.

Die beiden 18-Jährigen werden verdächtigt, am Abend des 14. Oktober den 31 Jahre alten Mann bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von je drei Männern mit Messern getötet zu haben. Alle sechs Beteiligten stammen den Angaben zufolge aus Afghanistan.

Mitteilung der Polizei und Staatsanwaltschaft

Newsticker