Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Mutmaßliches Mitglied von Betrügerbande festgenommen

Ein Mann trägt Handschellen.

(Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)

Tübingen (dpa/lsw) - Bei einer von der Polizei fingierten Geldübergabe in Tübingen ist ein mutmaßliches Mitglied einer Bande von Telefonbetrügern festgenommen worden. Seit der Festnahme am Dienstag sitzt der 32-Jährige in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Die Kriminalpolizei ermittelt zu Mittätern.

Die Betrügerbande erbeutete bereits in der Woche zuvor per Telefonbetrug von einer Seniorin und ihrer Tochter mehrere Tausend Euro. Ein Mann hatte sich dabei als Polizeibeamter ausgegeben und eine Übergabe veranlasst, bei der eine Frau das Geld von den beiden Tübingerinnen abholte. Die Seniorin und ihre Tochter schöpften später Verdacht und verständigten die Polizei. Da die beiden weiterhin in Kontakt mit den Betrügern standen, gingen die Frauen zum Schein auf die weiteren Anweisungen der Betrüger ein. Am geplanten Übergabeort nahmen Einsatzkräfte der Polizei dann den 32-Jährigen fest.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen