Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Oppositioneller Rülke offen für Superminister-Amt

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach seiner Zeit in der Opposition fühlt sich FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke offenkundig auch für einen Posten als Superminister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Infrastruktur gewappnet. "Sollte es ein solches Ministerium geben und der FDP zufallen, kann ich sagen: Ich wäre nicht abgeneigt", sagte er der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Samstag). Zur Einordnung: Im Moment gibt es in Baden-Württemberg jeweils eigene Ministerien für das Themenfeld Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft sowie für Verkehr.

Tatsächlich könnten die Liberalen nach dem Landtagswahl am 14. März das Zünglein an der Waage sein. In Umfragen lag die FDP zuletzt im einstelligen Bereich, dürfte aber sicher wieder in den Landtag einziehen. Koalitionen mit Grünen und SPD sowie CDU und SPD seien denkbar. "Am Ende wird entscheiden, mit wem wir mehr von unseren politischen Inhalten umsetzen können", sagte Rülke.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-133571/2

Regionales