Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Polizei ermittelt nach Explosionen weiter

Ein Schild mit der Aufschrift

(Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild)

Niefern-Öschelbronn (dpa/lsw) - Nach den Explosionen in einem Einfamilienhaus in Niefern-Öschelbronn (Enzkreis), in deren Folge der mutmaßliche Verursacher ums Leben kam, ermittelt die Polizei weiter zu den Hintergründen. Ob es sich beispielsweise um einen Unfall oder eine gezielte Tat gehandelt habe, sei noch unklar, sagte ein Sprecher des Pforzheimer Polizeipräsidiums am Montag.

Die Ermittler vermuten, dass der 26-Jährige nach einem Familienstreit in seinem Zimmer Brandbeschleuniger benutzt haben könnte. Spezialkräfte hatten ihn am frühen Samstagmorgen nach dem Zwischenfall in einem Einfamilienhaus festgenommen. Er erlag am Sonntag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Drei Verwandte waren unverletzt geblieben. Der Sachschaden liegt nach jüngsten Ermittlungen der Polizei im mittleren fünfstelligen Bereich.

© dpa-infocom, dpa:220110-99-655477/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen