Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Schifffahrt auf dem Neckar noch eingeschränkt

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Stuttgart (dpa/lsw) - Infolge der Unwetter war die Schifffahrt auf dem Neckar auch am Donnerstag noch eingeschränkt. Schiffe mit einem größeren Tiefgang als zwei Meter konnten noch nicht den ganzen Neckar befahren, sagte die Sprecherin des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Neckar, Johanna Reek, in Stuttgart. Der starke Niederschlag der vergangenen Tage habe zu Hochwasser geführt, dessen Strömung Sand und Schlamm mit sich gebracht habe. Vor allem zwischen Plochingen und Stuttgart werde derzeit noch Material aus der Fahrrinne gebaggert. Man hoffe aber, noch in dieser Woche den Fluss für alle Schiffe mit Tiefgang bis zu 2,80 Meter freizugeben.

Solche Schiffe konnten bis Donnerstag nur zwischen Mannheim und Lauffen verkehren. Zwischen Lauffen und Stuttgart-Hofen durfte der Tiefgang nicht größer sein als 2,6 Meter. Auf dem letzten Stück des schiffbaren Neckars zwischen Stuttgart-Hofen und Plochingen können bislang nur die Schiffe mit einem Tiefgang von zwei Metern verkehren; das sind zum Beispiel Fahrgast- und Containerschiffe.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-221704/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.