Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Sommerferien: Am meisten Stau an den Wochenenden

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Freiburg (dpa/lsw) - In Baden-Württemberg sind Autofahrer während den Ferienwochenenden im Sommer deutschlandweit am meisten im Stau gestanden. Das teilte der Automobilclub ADAC am Donnerstag mit. Demnach gab es insgesamt 3900 Staus an sieben Ferienwochenenden im Südwesten, das sind fünf Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Vor allem gegen Ende der Sommerferien sei die Anzahl der Staus im Land gestiegen. Zusätzlich zu den Urlaubern auf der Heimreise seien viele Wochenend- und Tagesausflügler auf den Straßen unterwegs gewesen, hieß es.

Das letzte Reisewochenende vom 11. bis 13. September war das staureichste. Baden-Württemberg war das letzte Bundesland, das sich noch in den Sommerferien befand.

Niedriger als im Vorjahr waren jedoch die summierten Staulängen. Gab es 2019 an den Ferienwochenenden im Land noch insgesamt 10 200 Kilometer Stau, waren es in diesem Jahr nur noch 8300 Kilometer.

Newsticker