Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Telefonbetrüger stehlen Senior wertvolle Goldmünzen

Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)

Leinfelden-Echterdingen (dpa/lsw) - Betrüger haben einem 72-Jährigen aus dem Kreis Esslingen Goldmünzen im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen. Die Täter erschlichen sich mit einer aufwendigen Erzählung am Telefon das Vertrauen des Seniors, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie gaben sich demnach gegenüber dem Mann in mehreren Anrufen als Polizeibeamte aus und erzählten die frei erfundene Geschichte von einem in der Nachbarschaft festgenommenen Täter eines Raubüberfalls.

Der Räuber habe eine Liste mit Namen und Besitz des Seniors bei sich gehabt, weshalb das Hab und Gut des Mannes selbst bei der Bank nicht mehr sicher sei, gaben sie demnach an. Sie forderten den Mann auf, seine Wertsachen zur sicheren Verwahrung an die Polizei zu übergeben. Der 72-Jährige fuhr daraufhin zur Bank und holte seine Goldmünzen, die er dann am Dienstag vor die Türe seines Hauses in Leinfelden-Echterdingen legte. Dort wurden sie von den mutmaßlichen Tätern gestohlen.

Im Gespräch mit Verwandten des Mannes flog der Betrug auf. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Reutlingen gehen beinahe täglich Anrufe zu ähnlichen Fällen ein. Die Polizei warnt deshalb, Vermögenswerte nicht an Unbekannte zu übergeben und im Zweifel Verwandte oder andere Vertrauenspersonen zurate zu ziehen.

Newsticker