Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Überflutete Straßen durch nächtliches Unwetter

Hagelkörner liegen nach einem schweren Unwetter auf einer Wiese.

(Foto: Christian Wiediger/onw-images/dp)

Heubach (dpa/lsw) - Nächtliches Unwetter: Gewitter mit Hagel und Starkregen sind über weiter Teile des Südwestens gezogen. Im Ostalbkreis sorgte dies in der Nacht auf Freitag zeitweise für überflutete Straßen, wie etwa in Heubach, wo sich auch Hagelkörner auf dem Boden sammelten. Größere Schäden oder wetterbedingte Unfälle blieben aber aus, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen am Freitag sagte.

Auch in Donzdorf im Kreis Göppingen rückte die Feuerwehr in der vergangenen Nacht wegen überfluteter Straßen aus. Dichte Wolkendecke und Regenfall halten auch am Freitag an und sorgen dabei für etwas Abkühlung bei maximal 23 Grad am Oberrhein und 16 Grad im Schwarzwald.

Während die Nacht auf Samstag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes noch Tiefsttemperaturen von 6 bis 11 Grad bereithält, könnte es am Samstag an Rhein und Neckar bereits wieder bis zu 29 Grad heiß werden. Zudem erwarten die Wetterexperten viel Sonne - der Regen macht Pause. Am Sonntag steigt die Gewittergefahr vor allem im Süden des Landes dagegen wieder. Auch in der Nacht zu Montag sind Gewitter mit stürmischen Böen möglich. Die Temperaturen sinken voraussichtlich auf 18 bis 13 Grad.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen