Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Verdächtiger nach Messerattacke im Auto in Untersuchungshaft

Ein Mann trägt Handschellen.

(Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)

Fellbach (dpa/lsw) - Weil er seinen Bekannten mit einem Taschenmesser in Fellbach lebensgefährlich verletzt haben soll, ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen. Dem 27-Jährigen wird ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der syrische Staatsangehörige soll am Sonntag im Streit in einem Auto mehrfach auf einen 35-Jährigen eingestochen haben und weggelaufen sein. Polizisten nahmen ihn kurz darauf in der Nähe vorläufig fest. Das Opfer wurde notoperiert.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen