Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Wettbewerb "Goldene Rose von Baden-Baden"

Eine Besucherin betrachtet eine Floribunda-Rose mit Namen „Roselina“, im Rosenneuheitengarten auf dem Beutig. Foto: Uli Deck/Archiv

(Foto: Uli Deck/dpa)

Baden-Baden (dpa/lsw) - Im Wettbewerb um die "Goldene Rose von Baden-Baden" wird heute wieder die schönste Rose des Jahres gekürt. Zur Wahl stehen 144 Neuzüchtungen, die von 35 Züchtern aus 13 Ländern eingereicht wurden. Die Gewinnerpflanze des 67. Internationalen Rosenneuheiten-Wettbewerbs wird von 120 Experten aus 17 Ländern bestimmt. Die Preisrichter kommen nach Angaben der Veranstalter unter anderem aus Australien, Neuseeland, Kanada und Südafrika. Die meisten Rosen im Rennen um den renommierten Titel gehören in diesem Jahr zur Gruppe der Teehybriden: Großblütige Edelrosen mit Duft. Weiteres Trendthema seien bienenfreundliche Strauch- oder Kleinstrauchrosen.

Im vergangenen Jahr hatte die Beetrose Roselina gewonnen. Der Titel gilt als bedeutendste Auszeichnung für eine Rosenneuheit in Deutschland und einer der wichtigsten europäischen Preise.

Infos zum Wettbewerb

Newsticker