Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Wetter im Südwesten wird wechselhaft

Ein vor den Wolken fliegendes Segelflugzeug wird von der Sonne beschienen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Menschen in Baden-Württemberg müssen sich zum Ende der Woche auf wechselhaftes Wetter einstellen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, bleibt es am Donnerstag vor allem im Südosten zunächst neblig. Im restlichen Land wird es heiter. Im Tagesverlauf ziehen von Westen her dichte Wolken und Regen auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 Grad im Südschwarzwald und 20 Grad an Neckar und Tauber sowie im Kraichgau.

Am Freitag wird es den Meteorologen zufolge im Westteil des Landes bedeckt, sonst stark bewölkt. Meistens bleibt es trocken. Nur im Breisgau kann es am Nachmittag und Abend regnen. Die Hochstwerte liegen zwischen 12 und 20 Grad. Auch am Samstag bleibt es bei höchstens 16 Grad bedeckt und regnerisch. In der Nacht zum Sonntag kühlt es auf 9 bis 4 Grad ab. Wie bereits tagsüber sind im höheren Schwarzwald stürmischen Böen oder Sturmböen möglich. Am Sonntag wird es wolkig und meist trocken bei 11 bis 19 Grad.

Newsticker