Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Wirtschaftsministerin verkürzt Dubai-Reise wegen Corona

Nicole Hoffmeister-Kraut spricht im Congress Center Rosengarten beim Parteitag der baden-württembergischen CDU.

(Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild)

Stuttgart (dpa/lsw) - Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hat ihre geplante Dubai-Reise wegen der Corona-Pandemie verkürzt. Das teilte eine Sprecherin ihres Ministeriums am Dienstag in Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit.

Hoffmeister-Kraut werde sich auf den offiziellen Besuch der Expo Dubai 2020 und Regierungsgeschäfte beschränken. Sie werde an diesem Montag (24. Januar) über Nacht nach Dubai fliegen und am 26. Januar zurückkommen. Die Reise sollte nach früheren Angaben vom 23. bis zum 27. Januar laufen und weitere Programmpunkte umfassen.

Das Ministerium beobachte "die hier und vor Ort in Dubai vorliegende Pandemielage täglich", teilte die Sprecherin weiter mit. Es sei jedoch zwingend erforderlich, den baden-württembergischen Ehrentag im Rahmen der Expo ("Honour Day") zu veranstalten. Es würden dabei strengste Corona-Hygieneregeln beachtet.

Die Ressortchefin hatte bereits im November wegen der Corona-Lage eine Reise nach Dubai abgesagt. Das Baden-Württemberg-Haus auf der Expo hatte sich erheblich verteuert und schließlich zu einem Landtags-Untersuchungsausschuss geführt. Eigentlich sollte eine Projektgesellschaft den Pavillon komplett mit Hilfe von Firmen finanzieren. Weil aber Sponsoren ihre Zusagen zurückzogen, sprang das Land ein. Die Landtags-SPD geht nach früheren Angaben davon aus, dass das Land maximal rund 15 Millionen Euro trägt. Ursprünglich waren Ausgaben von drei Millionen Euro geplant. Hoffmeister-Kraut hatte Fehler ihres Ressorts eingestanden, aber einen Rücktritt abgelehnt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen