Regionalnachrichten

Bayern 90 Feuerwehreinsätze wegen Unwetter: Oberpfalz ruhig

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

(Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild)

Schweinfurt (dpa/lby) - Wegen Unwetterschäden ist die Feuerwehr im Landkreis Schweinfurt am Dienstagabend mehrfach ausgerückt. Innerhalb von anderthalb Stunden seien 135 Notrufe eingegangen, teilte die Integrierte Leitstelle Schweinfurt mit. Ausgerückt sei die Feuerwehr im Landkreis unwetterbedingt dann 90 Mal. Alleine in der Ortschaft Röthlein (Landkreis Schweinfurt) hatte die Feuerwehr 58 Einsätze. In den meisten Fällen handelte es sich den Angaben zufolge um vollgelaufene Keller.

Auch über die Oberpfalz zogen am späten Nachmittag und abends Gewitter mit starken Regenfällen. Die Schäden hielten sich allerdings in Grenzen, wie die Polizei mitteilte. In der Einsatzzentrale in der Oberpfalz seien innerhalb von zwei Stunden 16 unwetterbedingte Einsätze registriert worden. Meistens handelte es sich um überschwemmte Straßen, überflutete Unterführungen und vollgelaufene Keller.

Newsticker