Regionalnachrichten

Bayern Augsburg will in Bremen beste Bundesliga-Hinrunde bejubeln

Augsburgs Rafal Gikiewicz (l-r), Florian Niederlechner, Jeffrey Gouweleeuw, Daniel Caligiuri und Iago Amaral Borduchi umarmen sich nach einem Spiel. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

(Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild)

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg könnte heute beim SV Werder Bremen sein bestes Hinrunden-Auswärtsergebnis in zehn Jahren Fußball-Bundesliga perfekt machen. Mehr als elf Auswärtspunkte holte der FCA noch nie in einer Hinserie. Es würde demnach schon ein Unentschieden in Bremen genügen, um die beste Hinserie auf fremden Plätzen bejubeln zu können.

Für ein Erfolgserlebnis im Werserstadion muss die Augsburger Abwehr allerdings stabiler agieren als beim jüngsten 1:4 gegen den VfB Stuttgart. "Wichtig ist, hinten dicht zu machen", sagte Trainer Heiko Herrlich. Positiv ist, dass er wieder seinen Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw einsetzen kann. Der Kapitän fehlte bei der Niederlage gegen Stuttgart wegen einer Gelb-Sperre.

Der FC Bayern tritt am 16. Spieltag erst am Sonntag (15.30 Uhr) an. Nach dem Pokal-K.o. gegen den Zweitligisten Holstein Kiel empfangen die Münchner in der Allianz Arena den SC Freiburg.

Regionales