Regionalnachrichten

Bayern Ausgewilderter Bartgeier Bavaria auf erstem langen "Ausflug"

Ein Bartgeier inspiziert ein Tal von seinem hoch gelegenen Horst aus. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

(Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild)

Berchtesgaden/Hilpoltstein (dpa/lby) - Als erster der beiden ausgewilderten Bartgeier hat Bavaria sein angestammtes Gebiet rund um den Nationalpark Berchtesgaden verlassen. Das Weibchen sei seinem "natürlichen Wandertrieb gefolgt und hat einen bereits hunderte Kilometer langen Flug in die Ostalpen begonnen", sagte der Leiter des Auswilderungsprojekts beim Landesbund für Vogelschutz (LBV), Toni Wegscheider, am Donnerstag. Aufgebrochen sei Bavaria am Sonntag.

Auch das andere ausgewilderte Weibchen Wally werde in den kommenden Jahren den östlichen Alpenraum durchstreifen, sagte Wegscheider. Junge Bartgeier erkunden demnach in den ersten Lebensjahren Tausende Quadratkilometer Gebirgsraum auf der Suche nach Nahrung, einem Revier oder einem Partner zur Fortpflanzung.

Wally und Bavaria waren im Juni im Zuge eines europäischen Wiederansiedlungsprogrammes in den Nationalpark Berchtesgaden gebracht worden. Mitte August waren die beiden jungen Bartgeier zu ersten Auslandsflügen ins benachbarte Österreich gestartet, waren aber immer wieder zurückgekehrt.

Bartgeier haben eine Spannweite von bis zu 2,90 Metern. Vor gut 100 Jahren wurden sie in Deutschland ausgerottet.

© dpa-infocom, dpa:211021-99-684883/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.