Regionalnachrichten

Bayern Bartgeier Recka und Dagmar im Streit mit Steinadlern

Die junge Bartgeier-Dame Dagmar hebt mit ein paar kräftigen Flügelschlägen zu ihrem ersten Flug ab.

(Foto: Richard Straub/LBV/dpa/Archivbil)

Ramsau (dpa/lby) - Die beiden jungen Bartgeier Recka und Dagmar im Nationalpark Berchtesgaden müssen sich derzeit gegen Aggressionen eines Steinadler-Paares wehren. Die sporadischen Auseinandersetzungen sorgten bei den Mitarbeitern des Nationalparks und des Naturschutzverbandes LBV immer wieder für kurze Schreckmomente, sagte der LBV-Projektleiter Toni Wegscheider am Donnerstag.

Die beiden Geier waren im Juni ausgewildert worden und Anfang Juli zu ihren ersten Flügen gestartet. Gerade als sie anfangs noch nicht sehr sicher am Himmel unterwegs waren, musste das Beobachtungsteam immer wieder Attacken der beiden alten Steinadler auf die ungeübten Junggeier mitverfolgen. "Die Eleganz mit der vor allem Dagmar, mit nur wenigen Tagen Flugerfahrung, solche Angriffe durch wendige Manöver pariert hat, verblüffte uns alle", sagte Wegscheider.

Dem Steinadler-Paar hatte im Vorjahr schon die Ansiedelung der Bartgeier Bavaria und Wally nicht gepasst. Die beiden waren als erste ihrer Art nach der Ausrottung in Deutschland ausgewildert worden. Grundsätzlich gehören Auseinandersetzungen mit Adlern und deren Abwehr laut Wegscheider zu den Dingen, die es für junge Bartgeier zu erlernen gilt.

Die Experten erwarten, dass Recka und Dagmar bald zu längeren Erkundungsflügen starten und den Nationalpark dazu verlassen. "Ihre Flugübungen werden stetig länger und souveräner." Nationalpark und LBV bieten derzeit kostenlose Führungen für Bartgeier-Fans an. Die Vögel mit einer Flügelspannweite von bis zu drei Metern wurden in Deutschland vor mehr als 100 Jahren ausgerottet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen