Regionalnachrichten

Bayern Bayern gründen häufiger Firmen

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

Fürth (dpa/lby) - In Bayern wurden zuletzt deutlich mehr Unternehmen neu gegründet. Mit 8012 Neugründungen lag der November um 15,5 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats, wie das Landesamt für Statistik am Dienstag mitteilte. Neuere Daten liegen noch nicht vor.

Die Corona-Pandemie hatte im Frühjahr auch bei den Gründungen deutliche Spuren hinterlassen. So sackte ihre Zahl im März und April im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab. Im Sommer setzte eine Erholung ein. Unter dem Strich ergab sich dabei ein Plus: In den ersten elf Monaten 2020 zählte das Landesamt für Statistik 87 219 Neugründungen, das sind 3,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Regionales