Regionalnachrichten

Bayern Bayerns JU sichert Laschet "volle Unterstützung" zu

Christian Doleschal (CSU), bayerischer Landesvorsitzender der Jungen Union (JU). Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

München (dpa/lby) - Die Junge Union (JU) in Bayern kommt am Samstag in Unterhaching zu ihrer 70. Landesversammlung zusammen. Insgesamt treffen sich im Stadion der Spielvereinigung Unterhaching unter strengen Corona-Auflagen mehr als 270 Delegierte. Erwartet wird am Nachmittag auch eine Rede von Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder.

Bereits im Vorfeld hatte der CSU-Nachwuchs dem gemeinsamen Kanzlerkandidaten von CDU und CSU, Armin Laschet, seine Unterstützung im Bundestagswahlkampf zugesichert. Die JU hatte sich noch bei der unionsinternen Kandidatenkür klar auf die Seite von CSU-Chef Söder gestellt. "Armin Laschet ist kein schlechter Kandidat", sagte Bayerns JU-Chef Christian Doleschal.

Inhaltlich wolle die JU im Wahlprogramm der Union Akzente bei der Förderung junger Familien setzen. Doleschal forderte etwa die Befreiung von der Grunderwerbssteuer beim Kauf der ersten Immobilie. So solle die Eigentumsquote - Deutschland ist mit rund 40 Prozent europaweit traditionell Schlusslicht - erhöht werden.

Bayerns CSU-Nachwuchs will auf der Landesliste mit 34 eigenen Kandidaten in die Bundestagswahl gehen, davon elf Frauen. Parteiintern werde der Nachwuchs noch bis zur Listenaufstellung am 26. Juni in Nürnberg darum kämpfen, zumindest einige aussichtsreiche Listenplätze zu ergattern.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-52170/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.