Regionalnachrichten

Bayern Betrunkener 19-Jähriger randaliert an Zug

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

(Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)

Aschaffenburg (dpa/lby) - Ein betrunkener 19-Jähriger hat am Aschaffenburger Hauptbahnhof auf einen Zug eingeschlagen und ist von der Bundespolizei in Gewahrsam genommen worden. Der junge Mann habe aus dem Zug aussteigen müssen, weil dieser seinen Zielbahnhof erreicht hatte und abgestellt werden sollte, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Der 19-Jährige sei damit in der Nacht auf Sonntag nicht einverstanden gewesen, neben dem anfahrenden Zug hergelaufen und habe mit den Fäusten gegen die Tür des Lokführers geschlagen.

Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein. Später warf der 19-Jährige den Angaben zufolge seine Schuhe nach einem Bundespolizisten und trat einen weiteren Beamten. Der junge Mann sei mit 1,5 Promille alkoholisiert gewesen. Die Einsatzkräfte übergaben ihn schließlich seinen Eltern. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts mehrerer Straftaten ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210308-99-738885/2

Regionales