Regionalnachrichten

Bayern Bundesstraße wegen Katzenrettung teilweise gesperrt

Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa

(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Sulzbach-Rosenberg (dpa/lby) - Eine Katze hat in der Oberpfalz einen größeren Feuerwehreinsatz und die teilweise Sperrung einer Bundesstraße verursacht. Der Besitzer der Katze rief am Sonntag Polizei und Feuerwehr, da das Tier in ein Abflussrohr geklettert war und nicht mehr hinausfand.

Nachdem die Einsatzkräfte einen Gullydeckel öffneten, um die Katze zu befreien, versteckte sich diese im Kanal. Versuche, das Tier mit Rufen und Futter aus dem Abflussrohr zu locken, blieben erfolglos, wie die Polizei am Montag mitteilte. Schließlich spülten die Feuerwehrleute die Katze mit rund 4000 Litern Wasser aus dem Kanal.

Die B85 war wegen der Rettungsaktion mehr als zwei Stunden lang nur einspurig befahrbar. Der Besitzer bekam seine Katze nass und verdreckt, aber wohlbehalten wieder zurück.

Newsticker