Regionalnachrichten

Bayern Familien-Mörder von Gunzenhausen: Lebenslang hinter Gitter

Der Angeklagte im Prozess um den Familien-Mord in Gunzenhausen bespricht sich im Gerichtssaal mit seiner Anwältin. Foto: Nicolas Armer/Archivbild

(Foto: Nicolas Armer/dpa)

Ansbach (dpa/lby) - Der Familien-Mörder von Gunzenhausen muss lebenslang hinter Gitter. Die erste große Strafkammer im Landgericht Ansbach sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der 31-Jährige seine drei Kinder und deren Mutter vergangenen Juni im mittelfränkischen Gunzenhausen ermordet hat. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest. Eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren wäre dann rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen. Der Vorsitzende Richter Claus Körner folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Angeklagte habe ein unfassbares Verbrechen begangen, sagte er zur Begründung.

Regionales