Regionalnachrichten

Bayern Frau ersticht Mann vor Passanten in Ebermannstadt

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration)

Ebermannstadt (dpa/lby) - Eine Frau hat einem Familienangehörigen in Oberfranken bei einem Streit in der Öffentlichkeit tödliche Schnittwunden zugefügt. Passanten wurden am Samstag in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) auf die Auseinandersetzung aufmerksam und überwältigten die 53-Jährige, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Wenig später trafen demnach Beamte ein, die die Tatverdächtige festnahmen. Ein Notarztteam leitete vergeblich Reanimationsmaßnahmen ein - der 32-Jährige erlag noch am Tatort seinen schweren Verletzungen. In welchem Familienverhältnis die beiden zueinander standen, war zunächst unklar.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg nahmen die Ermittlungen auf.

© dpa-infocom, dpa:210717-99-419223/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen