Regionalnachrichten

Bayern Geplatzter Reifen löst zwei Unfälle auf Autobahn aus

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Weibersbrunn (dpa/lby) - Ein geplatzter Hinterreifen eines Autos hat gleich zu zwei Unfällen auf der Autobahn 3 in Höhe von Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) geführt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Weil ein Reifen platzte, verlor ein 67-Jähriger am Donnerstag die Kontrolle über sein Auto. Er schleuderte erst rechts in die Leitplanke, dann mehrfach um die eigene Achse. Als er wieder gegen die Leitplanke stieß, blieb das Auto stehen. Ein nachfolgendes Auto stieß dann gegen die Reifenteile auf der linken Fahrbahn. Es entstand ein Schaden von circa 70 000 Euro.

Auf der Autobahn bildete sich Stau. Der Fahrer eines Sattelzugs übersah diesen und fuhr auf einen anderen Lastwagen auf. Sein Führerhaus wurde eingedrückt, das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Ermittler schätzen den Schaden auf mehrere zehntausend Euro.

Die Autobahn in Richtung Würzburg blieb zur Bergung und Reinigung etwa 45 Minuten komplett gesperrt.

Newsticker