Regionalnachrichten

Bayern Grünen-Landeschef: Vom Klappern versteht Söder mehr

Eike Hallitzky, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in Bayern. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

(Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild)

München (dpa/lby) - Grünen-Landeschef Eike Hallitzky hat den CSU-Vorsitzenden Markus Söder für die Panne bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen in die Pflicht genommen und ihm weitere Versäumnisse vorgeworfen. "Ob Corona - von Starkbierfesten über das "Vergessen" von 900 Infizierten bis zur tatsächlich hohen Zahl der in Bayern Betroffenen - bis zum Halten von Scheuer im Amt in seiner Rolle als CSU-Chef: Vom Klappern versteht Söder weit mehr als vom Handwerk verantwortungsvoller Politik", twitterte der Grünen-Politiker am Donnerstag. Am Mittwoch hatte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) bekanntgegeben, dass 44 000 Reiserückkehrer nach Tests in Bayern noch kein Ergebnis bekommen hätten, darunter 900 nachweislich Infizierte.

Newsticker