Regionalnachrichten

Bayern Knapp vier Prozent weniger Rinderhöfe in Bayern

Kühe stehen in einem Laufstall. Foto: Jens Büttner/Archivbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)

Fürth (dpa/lby) - Im Freistaat ist die Zahl der Höfe mit Rindern leicht zurückgegangen. Zum Stichtag 3. Mai zählte das Landesamt für Statistik 43 253 Rinderhaltungen. Das entspreche einem Minus von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Landesamt am Mittwoch in Fürth mit.

Die Zahl der Rinder ging weniger stark zurück: Bayernweit werden demnach mehr als drei Millionen Rinder gehalten, ein Minus von 1,9 Prozent. Im Schnitt leben damit 70 Rinder in einer Haltung; das ist etwa ein Rind mehr als im Vorjahr.

Pressemitteilung Landesamt für Statistik

Newsticker