Regionalnachrichten

Bayern Leichter Anstieg bei Autodiebstählen in Bayern

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

Wiesbaden/München (dpa/lby) - Vergangenes Jahr sind in Bayern etwas mehr Autos gestohlen worden als noch 2017. Bundesweit ging die Zahl der Autodiebstähle dagegen um knapp 13 Prozent zurück, wie am Freitag das Bundeskriminalamt in Wiesbaden mitteilte. Im Freistaat verschwanden demnach 872 Pkw im Jahr 2018 dauerhaft - ein Anstieg von 2,5 Prozent. Auf 100 000 zugelassene Pkw kamen damit 11 Diebstähle.

Eine hohe Nachfrage nach gestohlenen Fahrzeugen bestehe in Südost- und Osteuropa sowie im Nahen und Mittleren Osten. "Nach wie vor wird die internationale Kfz-Verschiebung von hoch qualifizierten, spezialisierten und zumeist arbeitsteilig agierenden Tätergruppierungen dominiert", heißt es im BKA-Bericht.

Newsticker