Regionalnachrichten

Bayern Mehr Güter über bayerische Wasserstraßen verschifft

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

Fürth (dpa/lby) - In den bayerischen Häfen am Main und an der Donau sind im ersten Halbjahr 2019 deutlich mehr Güter umgeschlagen worden als im Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Fürth mitteilte, wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 3,7 Millionen Tonnen transportiert - 15 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2018. Insbesondere auf dem Main waren deutlich mehr Schiffe unterwegs. Auf den Wasserwegen im Freistaat würden hauptsächlich Erze, Steine und Erden sowie land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse transportiert. Davon werden rund 60 Prozent an den Häfen ausgeladen und etwa 40 Prozent eingeladen.

Newsticker