Regionalnachrichten

Bayern Mehr als 30 Einbrüche: Mutmaßliches Einbrecher-Duo verhaftet

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

(Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)

Bayreuth (dpa/lby) - Ein Einbrecher-Duo, dem mehr als 30 Einbrüche unter anderem in Bayern zugerechnet werden, ist festgenommen worden. Die beiden Männer im Alter von 42 und 46 Jahren sollen seit Anfang des Jahres wiederholt Einbrüche in Rathäusern, Zulassungsstellen und Firmengebäuden in Nordbayern, Hessen, Thüringen und Sachsen begangen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Den Männern wird vorgeworfen, bei ihren Einbrüchen Bargeld, Werkzeuge, Maschinen, Zigaretten und Wertsachen sämtlicher Art gestohlen zu haben. Bei den 32 Einbrüchen sollen die Täter Gegenstände im Wert von rund 100 000 Euro entwendet und dabei einen Sachschaden von über 300 000 Euro verursacht haben.

Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Hof hätten schließlich zu einer Festnahme des Duos geführt. Die Polizei ermittelt gegen weitere potenzielle Mittäter und Unterstützer.

Newsticker