Regionalnachrichten

Bayern Mehrfamilienhaus nach Brand evakuiert

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild

(Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa)

Hösbach (dpa/lby) - Bei einem Kellerbrand in Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) sind sieben Bewohner eines Mehrfamilienhauses leicht verletzt worden. Das Feuer war am Montagnachmittag in dem Haus mit zwölf Wohneinheiten ausgebrochen. Nachbarn verständigten die Feuerwehr, wie ein Sprecher der Kreisbrandinspektion am Dienstag mitteilte. Einige Bewohner mussten über ihre Balkone gerettet werden, sieben wurden ambulant vom Notarzt behandelt.

Einem Sprecher der Feuerwehr zufolge war der Brand als solcher nicht außergewöhnlich groß, die im Keller gelagerten Gegenstände wie Reifen, Plastik und Matratzen hätten aber massiven Rauch entwickelt. Unter schwerem Atemschutz brachte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle.

Zwei Wohnungen wurden vorerst unbewohnbar. Die Strom- und Wasserversorgung des Gebäudes musste gekappt werden, da die Leitungen beschädigt worden seien, erklärte der Sprecher. Einige Bewohner verblieben auf eigenen Wunsch dennoch im Haus, andere kamen bei Bekannten unter. Ein Teil der Bewohner musste in Hotels untergebracht werden. Da eine vorsätzliche Tat nicht ausgeschlossen sei, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen, teilte ein Polizeisprecher mit.

Newsticker