Regionalnachrichten

Bayern Messer-Bedrohung: Polizei schießt Mann in Schwaben ins Bein

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Wiesenbach (dpa/lby) - Weil er Menschen mit einem Messer bedroht hat, ist ein Mann in Schwaben von der Polizei angeschossen worden. "Der Mann wurde in ein Bein getroffen", teilte die Polizei am Sonntag nicht. Lebensgefahr bestehe nicht.

Der 27-Jährige soll am Sonntagmittag in Wiesenbach (Landkreis Günzburg) zwei Spaziergänger bedroht haben. Auf die hinzugerufenen Polizisten ging er mit dem Messer in der Hand zu. Er ließ sich weder durch den Einsatz von Pfefferspray noch durch Warnschüsse in die Luft stoppen.

Das Bayerische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Memmingen ermitteln zum Schusswaffengebrauch der Polizei. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts auf Bedrohung gegen den 27-Jährigen.

© dpa-infocom, dpa:210228-99-631010/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.