Regionalnachrichten

Bayern Missglückte Probefahrt mit Sportwagen endet an Hausfassade

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

Vöhringen (dpa/lby) - Bei einer angeblichen Probefahrt mit einem Sportwagen im Landkreis Neu-Ulm hat der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und einen Schaden von 80 000 Euro angerichtet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fuhr der 42 Jahre alte Mann am Samstag zu schnell und kam daher von der Fahrbahn ab. Das Auto kollidierte mit einem Pflanzkübel aus Stein sowie mit der Fassade eines Unternehmensgebäudes. Der Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass das rote Kennzeichen für Probe- oder Überführungsfahrten missbräuchlich verwendet wurde und das Auto bereits eine rumänische Zulassung hat.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-620525/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.