Regionalnachrichten

Bayern Münchens neue Ordnungshüterin: Kein "Schwarzer Sheriff" sein

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

München (dpa/lby) - Die neue Chefin des Münchner Kreisverwaltungsreferates, Hanna Sammüller-Gradl, will kein "Schwarzer Sheriff" sein. "Schwarzer Sheriff passt zu mir gar nicht. So ein Sheriff sieht ja oft nur, was alles nicht läuft", sagte die erste KVR-Chefin zu ihrem Amtsantritt an diesem Freitag der "Abendzeitung". "Für mich ist das Bedürfnis eines Jugendlichen nach Austausch ebenso wichtig wie das eines Anwohners nach Ruhe."

Sammüller-Gradl hat zu diesem Juli die Nachfolge von Thomas Böhle angetreten und ist die erste Frau in diesem Amt. Das KVR ist die Sicherheits- und Ordnungsbehörde der Landeshauptstadt und zuständig für vieles, was die Münchner Bürger im Alltag betrifft. In den Zuständigkeitsbereich fallen beispielsweise das Ordnungsamt, die Straßenverkehrsbehörde, die Passbehörde, das Standesamt und die Ausländerbehörde.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen