Regionalnachrichten

Bayern Nürnberg: Schlägerei mit rund 80 Beteiligten

Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Nürnberg (dpa/lby) - In der Nürnberger Altstadt ist es zu einer Auseinandersetzung mit rund 80 Beteiligten gekommen. Zwei Gruppen aus von je 40 Jugendlichen hätten in der Nacht zum Samstag unter der Steubenbrücke aufeinander eingeschlagen und sich gegenseitig angebrüllt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Etwa 20 weitere Jugendliche feuerten demnach die Prügelnden an.

Bei der Polizei gingen Beschwerden wegen Ruhestörung ein. Als die Beamten eingriffen, flüchteten die Beteiligten. 30 Personen konnten noch kontrolliert werden. Über mögliche Verletzungen oder den Grund der Auseinandersetzung war zunächst nichts bekannt.

Nahe der U-Bahnstation Wöhrder Wiese an der Steubenbrücke trafen sich diesen Sommer jeden Freitag Jugendliche, berichtete eine Polizeisprecherin. Meistens sei es friedlich geblieben. Unter der Steubenbrücke seien in der Nacht zum Samstag Dutzende Schnapsflaschen und Plastikbecher zurückgeblieben. Die Polizei ermittelt nun wegen diverser Körperverletzungsdelikte.

Newsticker