Regionalnachrichten

Bayern Ohne Führerschein unterwegs: Mann rast Polizei davon

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

(Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild)

Marktoberdorf/Jengen (dpa/lby) - Eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein Autofahrer ohne Führerschein in Schwaben geliefert. Zunächst sei der 38-Jährige in Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) über eine rote Ampel gefahren und dabei von Streifenbeamten beobachtet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Als die Einsatzkräfte die Verfolgung aufnahmen, raste der Mann den Angaben zufolge über die Bundesstraße 12 davon.

Dabei soll er zeitweise auf mehr als 180 Kilometer pro Stunde beschleunigt und mehrere andere Fahrer gefährdet haben. Als ihm weitere Polizeistreifen an einem Kreisverkehr den Weg versperren wollten, habe er im Kreisverkehr kurzerhand die Richtung geändert.

Erst im knapp 20 Kilometer entfernten Jengen konnte die Polizei den Mann mit einer Barriere aus Streifenwagen stoppen. Den Angaben zufolge rammte er zwei Polizeiautos und verletzte zwei Beamte leicht. Als Grund für seine Flucht gab der 38-Jährige an, dass er seinen Führerschein für einen Monat habe abgeben müssen. Unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand er bei der Verfolgungsfahrt bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht. Der Fahrer wurde angezeigt.   

© dpa-infocom, dpa:210601-99-824416/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.