Regionalnachrichten

Bayern Opposition kritisiert Panne bei Corona-Tests

Ludwig Hartmann (r), Fraktionsvorsitzender der Grünen, und Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

(Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild)

München (dpa/lby) - Die Opposition hat die Verzögerungen bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen in Bayern scharf kritisiert und Konsequenzen verlangt. Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann nannte die Panne "eklatantes Regierungsversagen". "Das ist eine Schocknachricht für Deutschland und kratzt am Nimbus des selbstgefälligen Krisenmanagers Söder", erklärte er am Mittwochabend. Regierungschef Markus Söder (CSU) müsse umgehend dafür sorgen, dass das Handeln seiner Ministerinnen und Minister mit seinen wortgewaltigen Ankündigungen Schritt hält. "Sonst muss man an dieser Stelle festhalten: Söder kann Krise nicht."

Am Nachmittag hatte Huml in München bekanntgegeben, dass 44 000 Reiserückkehrer nach Tests in Bayern noch kein Ergebnis bekommen haben, darunter 900 nachweislich Infizierte. Letztere sollten bis Donnerstagmittag ihr Ergebnis bekommen. Grund für die Verzögerungen seien Probleme bei der händischen Übertragung von Daten und eine unerwartet hohe Nutzung des Angebots, erklärte der Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Andreas Zapf.

FDP-Fraktionschef Martin Hagen twitterte: "Desolate Bilanz: Zwei Drittel der Corona-Tests von Reiserückkehrern in Bayern wurden vertrödelt oder verschlampt". Zunehmend bekomme Söders Inszenierung als Corona-Musterschüler Risse. Diesmal könne die CSU das "Versagen der Regierung" nicht auf den kleinen Koalitionspartner, die Freien Wähler, schieben.

Die Tests für Reiserückkehrer an bayerischen Autobahnen und großen Hauptbahnhöfen hatte CSU-Chef Söder angeschoben. Fachlich zuständig ist das Gesundheitsministerium unter Führung von Melanie Huml (CSU). Söder war dem Vernehmen nach schon öfter unzufrieden mit dem Corona-Krisenmanagement ihres Hauses.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Markus Rinderspacher schrieb: "Dieses Versagen erfordert Aufklärung." Die Administration habe geschlampt. "Wie kann das passieren? Wer steht politisch dafür gerade?"

Newsticker