Regionalnachrichten

Bayern Polizei hebt Kiffer-WG aus

In Westen gekleidete Polizisten stehen in der Stadt. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

(Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild)

Neustadt an der Donau (dpa/lby) - Mit einem Streit haben die Betreiber einer Marihuana-Aufzuchtanlage in Niederbayern die Polizei auf sich aufmerksam gemacht. Eine 21-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) hatte die Polizei gerufen, weil es in einer Wohngemeinschaft einen Streit gab. Vor Ort hätten die Beamten dann erfahren, dass vier Bewohner im Besitz einer größeren Menge Rauschgift sein sollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Daraufhin durchsuchte die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft die Wohnung und fand 1,2 Kilogramm Marihuana, eine Aufzuchtplantage mit mehreren Pflanzen sowie Bargeld. Die vier Bewohner im Alter zwischen 25 und 27 Jahren wurden bei dem Einsatz am Montag vorläufig festgenommen, drei von ihnen kamen in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln dauern den Angaben nach an.

© dpa-infocom, dpa:210225-99-591904/2

Regionales