Regionalnachrichten

Bayern Schlachthaus ruft Rindersalami zurück

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

Trostberg (dpa/lby) - Das Schlachthaus Chiemgauer Naturfleisch ruft geschnittene Rindersalami, die unter anderem in Niedersachsen verkauft wurde, zurück. Die Wurst in einer 65-Gramm-Verpackung könnte Kunststoffstückchen enthalten, begründete das Unternehmen am Freitag seine Entscheidung. Kunden können die Salami zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Der Rückruf betrifft neben Bayern und Niedersachsen auch Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

Lebensmittelwarnung

Homepage Chiemgauer Naturfleisch

Ruckruf von Chiemgauer Naturfleisch

Newsticker