Regionalnachrichten

Bayern Schneefall in den Alpen: Aber kein perfektes Rodelwetter

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

München (dpa/lby) - Über ein wenig Schnee dürfen sich die Menschen in Teilen Bayerns freuen. Die Temperaturen sinken am Wochenende, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Im Alpenraum ist demnach bis zum Abend mit fünf bis zehn Zentimentern Neuschnee zu rechnen. Auf der Zugspitze steigt die Temperatur im Tagesverlauf nicht über minus elf Grad, im Allgäu auf höchstens vier Grad und im Werdenfelser Land liegt der erwartete Höchstwert bei null Grad. In Franken und Schwaben bringt der Tag Schnee-, Regen- und Graupelschauer bei drei bis sieben Grad mit sich. Autofahrer müssen sich auf Glätte einstellen.

Für Skifahrer und Rodler dürfte es häufig noch nicht reichen: Die Schneefallgrenze liegt am Samstag den Angaben zufolge bei 600 bis 800 Metern. Der Sonntag startet den Meteorologen zufolge stark bewölkt. Im Laufe des Tages zeigt sich die Sonne vielerorts bei vier Grad in Würzburg und zwei Grad in München. Am Sonntag wird wieder nur in den Alpen leichter Schneefall erwartet.

Bericht des Deutschen Wetterdienst

Newsticker