Regionalnachrichten

Bayern Schwerer Unfall mit Pferdeanhänger: Tier verendet auf A94

Blaulicht und LED-Laufschrift

(Foto: Holger Hollemann/dpa/Symbolbild)

Mettenheim (dpa/lby) - Mit einem Pferdeanhänger ist ein Fahrer auf ein Stauende auf der Autobahn 94 bei Mettenheim (Landkreis Mühldorf am Inn) gefahren. Der 54-Jährige und seine 20-Jahre alte Beifahrerin wurden bei dem Unfall am Dienstag schwer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Das Pferd im Anhänger verendete noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer aus Österreich habe den Stau offenbar zu spät bemerkt, sagte der Polizeisprecher. Nahezu ungebremst fuhr er in einen Lastwagen auf der rechten Spur. Der Pferdeanhänger stürzte um, ein Tierarzt konnte nichts mehr für das Pferd tun. Ein Rettungshubschrauber brachte die Beifahrerin in eine Münchner Klinik, der Fahrer kam in ein Krankenhaus in der Nähe.

Die Autobahn in Richtung München war nach Angaben der Polizei für drei Stunden komplett gesperrt. In der Gegenrichtung war die linke Spur ebenfalls mehrere Stunden lang gesperrt, es kam zu langen Staus. Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf rund 85 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-180608/3

Regionales