Regionalnachrichten

Bayern Sonne, Regen und Schnee in Bayern

Eine Frau geht bei Regen durch eine Straße. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild)

München (dpa/lby) - Im Südosten Sonne, in Franken Regen und Schnee: Das Wetter ist in Bayern sehr unterschiedlich. Der Mittwoch startet mit stellenweise Glätte durch überfrierende Nässe und Reif, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Nach Angaben der Polizei blieben größere Verkehrsunfälle am Mittwochmorgen aus. Im Laufe des Tages soll es in Franken und der Donau-Alb-Region dem DWD zufolge regnen, im höheren Flachland wird Schnee erwartet. Im nördlichen Franken sinkt die Schneefallgrenze auf 500 bis 700 Meter.

Im Südosten bleibt es trocken, anfangs lässt sich sogar die Sonne blicken. Die Temperaturen erreichen laut DWD Höchstwerte zwischen null und sieben Grad. In der Nacht und am Donnerstag erwarten die Meteorologen in ganz Bayern oberhalb von 400 Metern Neuschnee. Der Donnerstag startet stark bewölkt und mit Schauern. Im Laufe des Tages scheint gebietsweise die Sonne. Die Höchstwerte betragen nur noch minus eins bis fünf Grad.

Wetterbericht DWD

Newsticker