Regionalnachrichten

Bayern Sonne und Wolken wechseln sich in Bayern ab

Herbstlich gefärbte Bäume spiegeln sich im Abendlicht im Knappensee. Foto: Armin Weigel/dpa

(Foto: Armin Weigel/dpa)

München (dpa/lby) - Das Wetter in Bayern ist am Dienstag bestimmt von einem Mix aus Sonne und Wolken. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ging davon aus, dass sich die teilweise dichten Nebelfelder im Laufe des Vormittags vollständig auflösen und in der Oberpfalz und in Niederbayern Sonne bringen werden. In Unterfranken kann es tagsüber zu leichten Regenfällen kommen, in den Hochlagen der Röhn zu Schnee. Die Höchstwerte liegen bei drei Grad im Oberallgäu und zehn Grad im Bayerischen Wald. Für die Bergregionen sprachen die Meteorologen am Dienstag zudem Warnungen vor teils stürmischen Böen von bis zu 70 km/h aus.

Auch für Mittwoch rechneten die Experten mit Nebel, den die Sonne nur an den Alpen und im Bayerischen Wald durchbrechen kann. Die teils stürmischen Windböen von Dienstag sollen am Mittwoch jedoch nachlassen: Die Experten sagten schwachen Wind und Temperaturen zwischen zwei und neun Grad voraus.

Newsticker