Regionalnachrichten

Bayern Spaziergänger entdeckt Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

München (dpa/lby) - Ein Spaziergänger hat in München eine Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie wurde umgehend von Spezialkräften untersucht, entschärft und entsorgt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Spaziergänger hatte am Vortag in einem Waldstück am Münchner Stadtrand einen verrosteten Metallkörper entdeckt und die Polizei gerufen. Tatsächlich handelte es sich nach Angaben der Polizei um ein Bauteil einer bereits abgebrannten Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Auffindeort wurde großräumig gesperrt und das Bombenteil sichergestellt. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Öffentlichkeit.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-127651/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.