Regionalnachrichten

Bayern Urteil im Crowdworking-Prozess erwartet

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: dpa

(Foto: dpa)

München (dpa/lby) - Im Prozess um einen sogenannten Crowdworker in München will das Landesarbeitsgericht voraussichtlich am Mittwoch (9.15 Uhr) eine Entscheidung verkünden. "Crowdworker" bieten ihre Dienste über das Internet an, arbeiten über Apps oder Internetplattformen und konkurrieren im Netz um Aufträge.

Im Zentrum der Verhandlung steht die Frage, ob der Kläger selbstständig war oder mit der beklagten Plattform ein Arbeitsverhältnis bestand. Der "Crowdworker" klagt darauf, Angestellter der Internetfirma zu sein, die ihm die Jobs vermittelte. Gegen die Abweisung der Klage vom Arbeitsgericht München in erster Instanz legte er Rechtsmittel ein.

Newsticker