Regionalnachrichten

Bayern Vandalismus in Donauwörth: Verdächtiger festgenommen

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei blinkt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Donauwörth (dpa/lby) - Nachdem in Donauwörth auf zwei Wohngrundstücken randaliert und ein Feuer gelegt worden ist, hat die Polizei einen Verdächtigen vorübergehend festgenommen. Auch zwei weitere Tatverdächtige seien ermittelt worden, teilte die Polizei am Dienstagabend mit.

In der Nacht auf Montag hatten die mutmaßlichen Täter in einem Garten die Sprungfläche eines Kindertrampolins aufgeschlitzt. Einige Häuser weiter zündeten sie auf einer Hofeinfahrt vier gelbe Müllsäcke an. Die Flammen beschädigten ein geparktes Auto und einen Edelstahlbehälter für Mülltonnen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Der Verdächtige wurde inzwischen wieder freigelassen.

Newsticker