Regionalnachrichten

Bayern Veranstalter: "Aprilwetter" bei Helene Fischer-Konzert

Helene Fischer singt auf einer Bühne.

(Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild)

München (dpa/lby) - Feuchtfröhliches Schlagervergnügen: Ausgerechnet am Tag des großen Open-Air-Konzerts von Helene Fischer auf dem Messegelände in München am Samstag soll es regnen. Berichte, wonach der Auftritt des Stars aber womöglich wegen Unwetters abgesagt werden müsste, wiesen die Veranstalter zurück. Eine Absage stehe nicht im Raum. "Aus aktueller Sicht gibt es keinen Grund zur Panik", teilte die Leutgeb Entertainment Group am Freitag mit.

Der Konzertveranstalter berief sich auf ein Team aus Meteorologen und Experten - diese evaluierten die Wettersituation laufend. "Uns erwartet eher unbeständiges Aprilwetter mit möglichen Regenschauern, teilweise vielleicht sogar Sonnenschein aber keine Gewitter", zitierte der Sprecher deren Prognose.

Nur am Donnerstag mussten nach Angaben von Leutgeb Entertainment die Proben für rund 30 Minuten unterbrochen werden, weil in der Nähe des Messegeländes ein Gewitter aufzog. Danach sei es aber direkt weitergegangen. Zuvor hatten andere Medien darüber berichtet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen